Der Ruf der Kraniche

Heute habe ich bereits früh am PC gesessen. Ich wollte eigentlich meine Webseite einmal wieder auf den neuesten Stand bringen. So stieß ich auf die Seite der „Riff Autoren- die Flugbegleiter“, auf welcher auch der Wissenschafts und Medizinjournalist Marcus Anhäuser zu finden ist. Der studierte Verhaltensbiologe hat damit begonnen Tierstimmen aufzunehmen und als Audio Geschichte zu veröffentlichen. Die wunderbare Art des Erzählens und die gekonnte Wiedergabe der Tierstimmen sowie der Geräusche im Wald lassen den Hörer regelrecht eintauchen in die Stille und Ruhe des Waldes. Wer die Augen schließt wird den Wald quasi riechen können und den Wind spüren der durch das Laub der Bäume weht. Bei seiner Beobachtung der Kraniche wird ihm Bewußt, dass der offensichtlich aus zwei aneinandergereihten Tönen bestehende Ruf des Kranichs nicht von einem Vogel ausgeht. Der erste, tiefere Ton entstammt der Kehle des Männchen und das Weibchen antwortet unmittelbar mit einem höheren Ton, so entsteht der Eindruck, der Ruf bestünde aus zwei folgenden Tönes eines jeden Kranichs.

Das Tröten im Walde

This entry was posted in Wanderungen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.