Weißstorch

Ciconia ciconia

Weißstorch

Weißstorch – gefährdet wird er  immer öfter durch Stromleitungen und Windräder, aber auch durch eine intensive Landwirtschaft.

Seine Nahrung sucht er auf feuchten Wiesen und Feldern. Der Nestbau findet in Bäumen und auf Häusern statt. Die Brut besteht aus drei bis fünf Eiern.  Der bis zu einem Meter große Vogel mit einer Spannweite von bis zu zwei Metern hat rote Beine und ist vom Kopf bis zum Rücken weiß.

Er frißt  Frösche, Mäuse, Ratten Fische, Eidechsen aber auch Aas. Wegen seines Freßverhaltens nennt man ihn Nahrungsopportunist, da er zunächst nur das frißt was am häufigsten vorhanden ist. So frißt er auf der Insel Föhr in erster Linie Krebse und andres aus dem Wattenmeer.

Der Vogel  wird bis zu 35 Jahre alt und ist nach vier Jahren geschlechtsreif. Er Legt zwei bis sieben Eier, die etwas größer sind als ein Hühnerei.

Die Brutzeit beträgt dreißig bis zweiunddreißig Tage.

Tierfotografie – speziell Vogelfotografie – Hobby Vogelkunde – Reisefotografie – Reisen in Deutschland – Wanderungen in Naturschutzgebieten der Region – im Blog alles was mir wichtig ist –