Schwarzkehlchen

saxicola rubicola

Schwarzkehlchen

Schwarzkehlchen leben in ganz Europa und kommen ebenfalls in der Türkei und Südostrußland vor. Der Lebensraum ist die Heide oder Gebiete mit niedriger Vegetation.

Der Kopf ist schwarz und am Hals ist ein weißer Streifen zu sehen, der auch die Halsseiten betrifft. Insekten fängt er meist hüpfend am Boden, aber auch im rüttelnden Jagdflug.

Sein Nest baut er in Vertiefungen im Boden, wobei auch die Öffnung nach oben bedeckt ist.  Von März bis September kommt es zu zwei Bruten in denen das Weibchen bis zu sechs Eier ablegt.

Regional gilt der Vogel  als gefährdet, allerdings zählt es übergreifend nicht zu den gefährdeten Arten.

Im Norden ist der Vogel als Kurzstreckenzieher bekannt . Im Süden gilt er als Standvogel. Von Europa zieht es sie  bis Nordafrika. Ein guter Bestand findet sich im Osten Österreichs. Auch in der Schweiz befindet sich der Bestand im Aufwind.

Tierfotografie – speziell Vogelfotografie – Hobby Vogelkunde – Reisefotografie – Reisen in Deutschland – Wanderungen in Naturschutzgebieten der Region – im Blog alles was mir wichtig ist –