Elstern

die Elster  

Pica pica                                            Eichelhäher                Eisvogel

die Elster liebt offene Räume, da diese aber im Laufe der Zeit immer mehr  verschwanden, wanderte die Elster als Brutvogel in die Orte und Städte. Sie frißt Regenwürmer und Aas. Gelegentlich raubt sie auch Eier und Jungvögel, was ihrem Ruf schadete. Allerdings schädigt sie nicht die Bestände anderer Arten. Sie baut in den Baumkronen runde Nester. Die bis zu acht Jungen fliegen nach der etwa zwei bis drei Wochen dauernden Brut und nach drei bis vier wöchiger Futterung  aus dem Nest.

Sie gehört zu den Rabenvögeln. Auffallend ist das glänzende schwarzweiße Gefieder und der lange Schwanz. Die Elster läuft viel am Boden und wirkt im Flüg etwas behäbig. Sie ernährt sich vielseitig von Insekten über Kleinvögeln, Obst bis zum Abfallprodukt. Sie gilt als äußerst Intelligent.

Elster

Elster

Elster

Eichelhäher

Eisvogel

Comments are closed.