+ Buchfink
Buchfink

Buchfink

der Buchfink

Fringilla coelebs

gehört zur häufigsten Vogelart in Europa. Während die Buchfinken in Mitteleuropa zu den Standvögeln zählen, ziehen die Nord- und Osteuropäischen Finken in Scharen nach Südeuropa. Im Sommer besteht die Nahrung hauptsächlich aus Insekten, im Winter aus Bucheckern, deshalb hält er sich die meiste Zeit am Boden auf.  Gut zu erkennen ist der Buchfink an seiner doppelten weißen Flügelbinde und an den weißen Steuerfedern. Der Unterkörper und das Gesicht sind rotbraun, oben kastanienbraun. Der Oberkopf und der Nacken sind blau. Er liebt Baum- und Buschbestandenes Gelände. Das Nest baut er in zwei bis zehn Meter Höhe. Die Brutzeit beträgt knapp zwei Wochen, danach schlüpfen vier bis sechs Junge die dann noch etwa vierzehn Tage als Nestlinge verbringen.

Tierfotografie – speziell Vogelfotografie – Hobby Vogelkunde – Reisefotografie – Reisen in Deutschland – Wanderungen in Naturschutzgebieten der Region – im Blog alles was mir wichtig ist –