Mönchsgrasmücke

Mönchsgrasmücke – Sylvia atricapilla –

Mönchsgrasmücke  –  zu finden ist dieser Singvogel ebenso in dichten Waldbeständen, sowie in Gärten und Parkanlagen. Im Sommer frißt sie auch gerne Obst und Beeren, während  im Frühjahr Insekten als Nahrung dienen. Das Überwinterungs –  Gebiet ist das Mittelmeer.

Der Name“Attricapilla“ weist auf das „Schwarzköpfchen“ hin, wegen der schwarzen Kopfplatte des Männchen.  Meist sitzt sie weit oben in den Bäumen am Waldrand oder im lichten Laubwald. Von hier erschallt dann ihr Gesang. Während des lauten Teils ihres Gesangs zittert der ganze Körper und die Kehlfedern sind gesträubt. Der leisere Vorgesang ist fast nicht wahrzunehmen.

 

Tierfotografie – speziell Vogelfotografie – Hobby Vogelkunde – Reisefotografie – Reisen in Deutschland – Wanderungen in Naturschutzgebieten der Region – im Blog alles was mir wichtig ist –