Meisen

Die Meisen                                                        Mönchsgrasmücke

Die Schwanzmeise, Aegithalos caudatus,  lebt in Gruppen und zusammen  gemeinsam verteidigen sie auch das Gelege. Zu finden in Laub- und Mischwäldern, häufiger jetzt auch in Parks und Gärten. Es gibt viele Arten von Meisen wie die Beutelmeise, Remiz pendulinus , meist an herabhängenden Ästen zu sehen, die Sumpfmeise, Poecile palustris, lebt in Baumhöhlen, die Weidenmeise,  Poecile montanus, baut sich in morschen Bäumen eine Höhle, die Tannenmeise , Periparus ater, nistet in Baumhöhlen aber auch in Erdlöchern oder Mauernischen, die Trauermeise, Poecile lugubris, die nur auf Ästen sitzend frißt, die Blaumeise , Cyanistes caeruleus,   brütet in den Wintermonaten sogar im Schilf und die Haubenmeise , Lophophanes cristatus, nimmt auch die Höhlen eines Spechtes als Nistplatz. Die Kohlmeise , Parus major ist der Held unter den Meisen, die selbst anderen Singvögeln den Rang streitig macht. In der Hackordnung steht sie ganz oben, die Höhle die sie haben will bekommt sie auch.

Mönchsgrasmücke

Comments are closed.