Lichtverschmutzung

Der SWR berichtet über ein neues Phänomen, Lichtverschmutzung. Astrologen klagen über immer schlechter werdende Sicht auf den Sternenhimmel. Einige Sternenbilder sind bereits nicht mehr zu sehen.  Satelitenbilder bestätigen den Trend der immer helleren Nächte. Die preiswerte LED Beleuchtung läßt Gebäude, Events und ganze Straßen preiswert beleuchten. Dauerlicht durchstrahlt die Nächte. Gegensteuern könnte man indem Straßenlaternen nur nach unten und zur Seite Licht abgeben und nicht nach oben (kennt ihr noch die gute alte Gaslaterne, die hatte oben einen Deckel?). Intelligente Steuerungen könnten Gebäudebeleuchtung zeitlich eingrenzen. Die hellen Nächte beeinflussen nicht nur die Astrologen, sondern schaden auch dem Orientierungssinn der Zugvögel. Professionelle „Sternengucker“ ziehen heute ins Gebirge oder in unbewohnte Gegenden wie die Wüste um noch Beobachtungen abhalten zu können.

This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.

Comments are closed.