Buchrezensionen

„Der Stumme Frühling“

Rachel Carson

Rachel Carson (1907 – 1964 ) war Biologin und Schriftstellerin. „Der stumme Frühling“ erschien bereits 1962 und ist bis heute ein Klassiker geblieben. Es handelt sich um ein Sachbuch, das aber ebenso spannend zu lesen ist wie ein Roman. Rachel Carson setzt sich rigoros mit der chemischen Industrie auseinander, von der sie auch deshalb stark angefeindet wurde. Der Raubbau an Boden und Wäldern und der Einsatz von Pestiziden, die großflächig ausgesprüht wurden und werden sind die Zielgebiete ihres Buches.  In den 1960er Jahren begann die „ökologische Revolution“ . Folge der Contergan – Kontroverse und der amerikanischen Atomversuche mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Rachel Carson schaffte es mit ihrem Buch die Aufmerksamkeit auf die, von der  chemischen Industrie entwickelten Pestizide zu lenken. Die gelernte Biologin hatte bereits 1951 erfolgreich ein erstes Sachbuch mit dem Titel „Geheimnisse des Meeres“ veröffentlicht und sich so die Mittel geschaffen ihre Recherchen durchführen zu können. Sie schaffte mit „der stumme Frühling“ ein neues Bewußtsein für die Gesundheits und Umweltpolitik und Artenschutz . Wer das Buch anfängt wird es kaum erwarten können am nächsten Tag weiter zu lesen. Es ist heute noch genauso aktuell wie 1962, weil es verdeutlicht, dass es auf jeden einzelnen Menschen ankommt etwas für die Welt zu tun. Alleine Bürokraten, die irgendwann in eine Fachsprache verfallen, können das nicht schaffen, was einzelne Aktionen bewirken können. In der heutigen Zeit ist eine globale Vernetzung zum Schutz der Menschheit und der Natur unabdingbar.

Rachel Carson starb 1964 an den Folgen einer Krebserkrankung.

der stumme Frühling
der stumme Frühling

Der Kosmos – Vogelführer

von Lars Svensson…..

ist wohl das bekannteste Bestimmungsbuch für Vogelarten Europas, Nordafrikas und Vorderasien.

Ausführliche Vogeltopografien beschreiben das Gefieder und die Färbungsmuster der Sperlingsvögel, der Watvögel und Möwen. Illustrationen und Bildlegenden  von Killian Mullarney und Dan Zetterström ergänzen die Ausführungen. Beschrieben werden Vorkommen, Flugverhalten und Balzgebaren. Jagd – und Ernährungverhalten gehören ebenso dazu wie die Unterschiede der Jungvögel und der adulten Tiere und ihrer Stimmen. Auf Karten sind die Zug- und Standgebiete, sowie die Zwischenstationen zu sehen. Das Buch enthält über 900 Arten und über 4000 Farbzeichnungen.

Vogelführer
Vogelführer

Vogelstimmen

an Volksmundversen erkennen

Klaus Philipp

Es gelingt dem Autor in besonderer Weise den Neuling auf dem Gebiet der Vogelstimmenerkennug  mitzunehmen. Durch die Aufteilung über zwei Frühjahre werden auch zwei „Lehrgänge“ geschaffen. Zunächst erlernt man die Frühankömmlinge aus den Wintergebieten und die daheim gebliebenen Arten kennen und so setzt sich das Buch fort.  Es sind kurze Beschreibungen der Vögel  vorhanden, aber auf wissenschaftliche Erklärungen wird bewußt verzichtet.  Ich habe mich selbst dabei erwischt, das ich auf dem Balkon saß und die Stimmen der Gartenvögel mit den Texten im Buch verglich. Da ich ein Kind des Ruhrgebietes bin waren die schwäbischen und bayerischen Dialekttexte  nicht so recht für mich geeignet, aber es gab ja auch die Texte aus unserer Regionen, weshalb man dann über das „Schwäbische“ gut lächeln konnte. Die Sammlung bezieht sich aber auch auf französische, englische und andere Sprachformen. Ein unterhaltendes und lehrreiches Buch, mit dem die Vogelstimmen richtig Spaß machen

Vogelstimmen
Vogelstimmen

Welcher Vogel ist das ?

Kosmos Verlag – Dierschke

Ein Vogelführer für unterwegs

Gezeigt werden über 440 Arten Europas. Jede Vogelart wird durch mehrere  Fotos angezeigt und die Unterschiede in den Geschlechtern erklärt. Besonderheiten einzelner Arten sind farblich markiert. Mit 255 Seiten ist der Vogelführer gut im Rucksack mitzunehmen.

welcher vogel ist das
welcher vogel ist das

Das BLV Handbuch Vögel

Einhard Bezzel

Das Buch ist zu umfangreich für die Mitnahme zur Vogelbeobachtung. Es ist ein fundiertes Nachschlagewerk das jede Vogelart auf zwei Seiten erklärt. Zunächst gibt es einen systematischen Überblick zur Ordnung und Familie der Arten, anschließend widmet sich der Autor noch in einem Kapitel um den Vogelschutz. Der bebilderte Erklärungsteil der einzelnen Vögel befasst sich mit der Lebensweise und dem Verhalten der Tiere von der Balz bis zur Brut und den Wohn- und Rückzugsgebieten. Es ist ein umfassendes Standardwerk.

Handbuch
Handbuch

Es folgt eine Rezension der Leserin Barbara Prinz. Frau Prinz hat mit besonderen Worten die Einleitung zu ihrem Lieblingsbuch geschrieben, deshalb möchte ich den Text auch hier weitergeben:


„TRUDE“  von Rose Marie Gasser Rist

eine Rezension von Barbara Prinz


 

 

 

Ein Gedanke zu „Buchrezensionen“

  1. Hallo, liebes Team,

    ich habe ein Lieblingsbuch gefunden und würde es gerne hier bei den Rezensionen veröffentlichen.
    Es gibt nämlich sehr wenige Bücher, die einen Fix-Platz bei mir zu Hause finden, einfach weil diesem Buch ein Zauber inne wohnt. Trude Magie geschieht dort, wo Trude gelesen wird:
    Trude sagt auch: Frauen brauchen Frauen, und Männer auf Augenhöhe….
    Trude lesen heisst Trude lieben…

    Es geht um TRUDE: geschrieben von Rose Marie Gasser Rist (Band 1 der Bernsteinsaga)

    TRUDE 1908 – 1998
    Trude wächst als siebtes Kind in einem kargen Männerhaus in Estland auf. Als junge Frau erblüht sie an der Seite ihres Liebsten Valentin. Die beiden gründen eine Familie und siedeln nach Leningrad.
    Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges nimmt die Familie die Chance wahr und migriert nach Darwin, wo der Familienvater eine Anstellung als Ingenieur in einer Werft bekommt.

    Trude überlebt dank ihrer Aborigines Freundin Bakana den Bombenhagel, den die Japaner im Februar 1942 über Darwin abwerfen. Die Kriegsjahre verbringt sie mit den Kindern im Schutz des Outbacks. Nach Kriegsende findet Trude wieder Normalität in der Arbeit und beim Begleiten ihrer Halbwüchsigen. Auf wundersame Weise gelangt ein Bernstein, den Trudes Mutter einst an einem baltischen Strand gefunden hat, zu Trude und wird fortan als symbolträchtiger Frauenstein von Mutter zu Tochter weitergereicht.
    Trudes Kinder Sergej, Philipp und Anne werden flügge und gründen ihre eigenen Familien. Zwischen ihrer Enkelin Meilin und Trude entwickelt sich eine besondere starke Bindung.

    Nachdem der Zyklon Tracy 1974 Darwin ein zweites Mal dem Boden gleich macht, siedelt Trude zu Anne nach Brisbane. In ihrem letzten Lebensabschnitt gibt sie sich als Betreiberin eines Antiquariates ihrer Liebe zu Büchern hin.

    Trude bezeichnet sich gegen Ende ihres Lebens als unausrottbare Wurzel. Zu Recht! Sie hat sich nie verbiegen lassen und sich stets ihren Eigensinn bewahrt.

    TRUDE eröffnet die Bernsteinsaga und ist im Buchhandel erhältlich.

    ISBN 978-3-931560-54-8
    Sheema Medien Verlag
    Hardcover, 480 Seiten
    20 € / 25 CHF

    Herzensgruß aus dem schönen Wien,
    Wer Trude liest, wird Trude FAN.

    Barbara Prinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.