Weihnachtsgruß

Weihnachtsgruß – in diesen Zeiten fällt es deutlich schwerer einen vernünftigen Weihnachtsgruß zu schreiben. Viele haben Leid durch das Virus ertragen müssen, vielleicht sogar persönlichen schweren Verlust durch den Tod eines geliebten Menschen. Andere leiden unter den Folgen der Viruserkrankung und viele bangen und machen sich Sorgen ob der kommenden Monate.

Viel Solidarität ist jetzt von allen Menschen gefordert. Leider sind wohl nicht alle dazu in der Lage. Die neue Regierung hat noch kaum angefangen zu regieren und schon wird gezweifelt. Der Aufbruch der versprochen wurde dauert schon jetzt vielen zu lange. Auch ich kann es kaum erwarten, dass Entscheidungen getroffen werden, die das Leben in Zukunft erträglich machen. Die es ermöglichen unsere Natur und unsere Umwelt zu erhalten. Ohne die Sicherung der Arten in Flora und Fauna wird das Leben für die Menschen kaum möglich sein.

Dennoch brauchen wir ein wenig Geduld, es lässt sich leider nicht alles im ersehnten Eiltempo machen. Aber wir können alle etwas dazu beitragen. Wir sollten den Optimismus nicht verlieren. Viel zu viele sehen nur das Negative und haben Ängste.

Sehen wir positiv in das kommende Jahr, wer durch Nebel fährt, freut sich wenn es immer heller und klarer wird. Auch das Virus ist irgendwann einmal verschwunden. Je mehr wir zusammen halten , desto früher. Rücksicht auf den Mitmenschen ist angesagt, nicht das sinnlose Grölen auf der Straße, ohne jeden Schutz (Mund-Nasen-Schutz etc.). Wir sollten nicht auf falsche, geblendete und rechte Aktionisten hereinfallen.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes Fest und ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.