Hagebutte – der Helfer im Herbst und Winter

Hagebutte – (Rosa canina – Hundsrose) der Erneuerer unserer Zellen. Carotin, das Vitamin A für das Sehen und Lykopin für die Abwehrkräfte des Körpers ist in den Carotinoiden der Hagebutte enthalten. Die Frucht gehört in der Gruppe der Vitamin C – Spender zu den Spitzenreitern. Auch in Sachen Verdauung ist die Hagebutte hervorragend geeignet. Sie enthält Kalzium, Kalium und Magnesium. Der Pflanze sagt man auch eine entzündungshemmende Wirkung nach, weshalb sie auch bei Asthma und COPD empfohlen wird. Außerdem ist sie durch den Kalziumgehalt hilfreich bei Behandlungen mit Corrtison.

Wie alle Früchte von Wildrosen ist auch die Frucht der Hagebutte essbar. Die Frucht ist reif, wenn sie die leuchtend rote typische Hagebuttenfarbe erreicht hat. Oktober und November sind die besten Erntemonate für die gesunde Frucht. Sie wird frisch verarbeitet.

Wer einen Hagebuttentee herstellen will, nutzt die getrocknete Fruchtschale und übergießt diese mit kochendem Wasser. Das Ganze etwa zehn Minuten ziehen lassen und fertig ist der Gesundheitstee.

Der gekaufte Hagebuttentee ist auch nach dem Aufguss tiefrot, im Gegensatz zum selbst hergestellten Hagebuttentee, der hell ist. Das liegt daran, dass die Hersteller des gekauften Tees noch Blüten der Malve hinzugeben, um die tiefrote Farbe zu erreichen.

Wenn man die Früchte pflücken will, sollte man Handschuhe tragen. Die Rosen tragen winzige Stacheln, die sich mit ihren kleinen Widerhaken schnell in der Haut festsetzen können.

Auch in der Vogelwelt ist die Frucht wegen ihres Vitaminreichtums äußerst beliebt. Mehr als zwanzig Vogelarten freuen sich auf die Reife der Hagebutte. Wer also bei den Vögeln so beliebt ist, muss auch einen Nutzen für den Menschen haben. Mit den Vitaminen A – B und C und K – können sie sich gut auf die nahende Winterzeit einstellen.

Man kann also auch die Hagebutte pflücken und den Vögeln die Früchte als Vogelfutter anbieten, wenn man keinen Tee oder Gelee daraus machen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.