Buchrezensionen

Mein Buch – der Vogelgucker

Buchrezensionen zu Fachbüchern und Romanen

Warum die Vögel singen – Jacques Delamain

Projekt Zukunft – Dirk Steffen

Große Fragen, kluge Köpfe, Ideen für ein besseres Morgen

Noch haben wir die Wahl – Luisa Neubauer und Bernd Ulrich

Noch haben wir die Wahl – Luisa Neubauer und Bernd Ulrich

„Federnlesen“ – Johanna Romberg

Der stumme FrühlingRahel Carlson

Unsere Vögel – Peter Berthold

Das Wunder von MalsAlexander Schiebel

Das Geheime Leben der BäumePeter Wohlleben

Das Geheime Band zwischen Mensch und NaturPeter Wohlleben

Das Seelenleben der Tiere Peter Wohlleben

Die Sprache der VögelNorbert Scheuer

Bernhard Weßling – Der Ruf der Kraniche


Der Kosmos – Vogelführer – von Lars Svensson…..

ist wohl das bekannteste Bestimmungsbuch für Vogelarten Europas, Nordafrikas und Vorderasien.

Ausführliche Vogeltopografien beschreiben das Gefieder und die Färbungsmuster der Sperlingsvögel, der Watvögel und Möwen. Illustrationen und Bildlegenden  von Killian Mullarney und Dan Zetterström ergänzen die Ausführungen.

Beschrieben werden Vorkommen, Flugverhalten und Balzgebaren. Jagd – und Ernährungverhalten gehören ebenso dazu wie die Unterschiede der Jungvögel und der adulten Tiere und ihrer Stimmen.

Auf Karten sind die Zug- und Standgebiete, sowie die Zwischenstationen zu sehen. Das Buch enthält über 900 Arten und über 4000 Farbzeichnungen.


Vogelstimmen – an Volksmundversen erkennen

Klaus Philipp

Buchrezenssion – Es gelingt dem Autor in besonderer Weise den Neuling auf dem Gebiet der Vogelstimmenerkennug  mitzunehmen. Durch die Aufteilung über zwei Frühjahre werden auch zwei „Lehrgänge“ geschaffen. Zunächst erlernt man die Frühankömmlinge aus den Wintergebieten und die daheim gebliebenen Arten kennen und so setzt sich das Buch fort. 

Es sind kurze Beschreibungen der Vögel  vorhanden, aber auf wissenschaftliche Erklärungen wird bewußt verzichtet.  Ich habe mich selbst dabei erwischt, das ich auf dem Balkon saß und die Stimmen der Gartenvögel mit den Texten im Buch verglich.

Da ich ein Kind des Ruhrgebietes bin waren die schwäbischen und bayerischen Dialekttexte  nicht so recht für mich geeignet, aber es gab ja auch die Texte aus unserer Regionen, weshalb man dann über das „Schwäbische“ gut lächeln konnte.

Die Sammlung bezieht sich aber auch auf französische, englische und andere Sprachformen. Ein unterhaltendes und lehrreiches Buch, mit dem die Vogelstimmen richtig Spaß machen


Welcher Vogel ist das ? – Kosmos Verlag – Dierschke

Ein Vogelführer für unterwegs

Gezeigt werden über 440 Arten Europas. Jede Vogelart wird durch mehrere  Fotos angezeigt und die Unterschiede in den Geschlechtern erklärt. Besonderheiten einzelner Arten sind farblich markiert.

Mit 255 Seiten ist der Vogelführer gut im Rucksack mitzunehmen.


Das BLV Handbuch Vögel – Einhard Bezzel

Buchrezension – Das Buch ist zu umfangreich für die Mitnahme zur Vogelbeobachtung. Es ist ein fundiertes Nachschlagewerk das jede Vogelart auf zwei Seiten erklärt.

Zunächst gibt es einen systematischen Überblick zur Ordnung und Familie der Arten, anschließend widmet sich der Autor noch in einem Kapitel um den Vogelschutz.

Der bebilderte Erklärungsteil der einzelnen Vögel befasst sich mit der Lebensweise und dem Verhalten der Tiere von der Balz bis zur Brut und den Wohn- und Rückzugsgebieten. Es ist ein umfassendes Standardwerk.

BLV Bestimmungshefte Drei-punkt-Buch

kleine Hefte die in jede Tasche passen mit den wichtigsten Hinweisen bei Vögeln : Art, Größe, Merkmale, Form, Lebensweise, Brutverhalten, Zugverhalten

bei Bäumen und Sträuchern zu Zweigen, Blättern, Nadeln

Der Federführer – Eberhard Gabler

Eberhard Gabler leitet das Vogelinformationszentrum in Sindelfingen. Er ist leidenschaftlicher Sammler von Eiern, Nestern und Vogelfedern für seine Forschungen im Vogelzentrum. Wenn er eine Feder findet , kann er sofort erkennen um welche Feder es sich handelt. Welcher Vogel sie an welcher Stelle getragen hat.

Das Buch „Feder-Führer hilft beim Zuordnen einer gefundenen Feder. Detailgetreue Zeichnungen helfen bei der Bestimmung. Handelt es sich um eine Handschwingenfeder oder eine Armschwingenfeder oder ist es eine Schwanz- oder Daunenfeder? Aufgeteilt in die Habitate, Lebensbereiche der Vögel, kann man so den Träger einer gefundenen Feder identifizieren. Ein Buch für die ganze Familie, denn wie oft finden Kinder eine Feder und dann ist es schön, wenn man gemeinsam nach dem „Träger“ forschen kann.



Schönes NRW

Die schönsten Wildtier-Beobachtungen in Nordrhein Westfalen

Antje Zimmermann  erschienen im Klartext Verlag

Antje Zimmermann war Reiseexpertin des WDR. Bekannt aus den Sendungen „daheim und unterwegs“ sowie  „Hitlisten des Westens“. In dieser Eigenschaft stand sie vor und hinter der Kamera.

Im Buch „Schönes NRW – die schönsten Wildtier- Beobachtungen beschreibt sie Regionen unseres Bundeslandes in denen seltene und wilde Tiere zu finden sind. Als Beispiel das Rothaargebirge mit Wisenten, oder die Rieselfelder bei Münster, mit einer großen Artenvielfalt an Vögeln und Watvögeln. Dabei ist auch das Merfelder Bruch mit den Wildpferden. Natürlich der Nationalpark Eifel, das Neandertal, die Wahner Heide. Das Buch ist bebildert und zeigt Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie. Eine interessante Lektüre mit tollen Tipps. Sehr gut beschrieben, das kann ich nur bestätigen, da ich bereits einige der Ziele besucht habe.

2 Kommentare

  1. Hallo, liebes Team,

    ich habe ein Lieblingsbuch gefunden und würde es gerne hier bei den Rezensionen veröffentlichen.
    Es gibt nämlich sehr wenige Bücher, die einen Fix-Platz bei mir zu Hause finden, einfach weil diesem Buch ein Zauber inne wohnt. Trude Magie geschieht dort, wo Trude gelesen wird:
    Trude sagt auch: Frauen brauchen Frauen, und Männer auf Augenhöhe….
    Trude lesen heisst Trude lieben…

    Es geht um TRUDE: geschrieben von Rose Marie Gasser Rist (Band 1 der Bernsteinsaga)

    TRUDE 1908 – 1998
    Trude wächst als siebtes Kind in einem kargen Männerhaus in Estland auf. Als junge Frau erblüht sie an der Seite ihres Liebsten Valentin. Die beiden gründen eine Familie und siedeln nach Leningrad.
    Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges nimmt die Familie die Chance wahr und migriert nach Darwin, wo der Familienvater eine Anstellung als Ingenieur in einer Werft bekommt.

    Trude überlebt dank ihrer Aborigines Freundin Bakana den Bombenhagel, den die Japaner im Februar 1942 über Darwin abwerfen. Die Kriegsjahre verbringt sie mit den Kindern im Schutz des Outbacks. Nach Kriegsende findet Trude wieder Normalität in der Arbeit und beim Begleiten ihrer Halbwüchsigen. Auf wundersame Weise gelangt ein Bernstein, den Trudes Mutter einst an einem baltischen Strand gefunden hat, zu Trude und wird fortan als symbolträchtiger Frauenstein von Mutter zu Tochter weitergereicht.
    Trudes Kinder Sergej, Philipp und Anne werden flügge und gründen ihre eigenen Familien. Zwischen ihrer Enkelin Meilin und Trude entwickelt sich eine besondere starke Bindung.

    Nachdem der Zyklon Tracy 1974 Darwin ein zweites Mal dem Boden gleich macht, siedelt Trude zu Anne nach Brisbane. In ihrem letzten Lebensabschnitt gibt sie sich als Betreiberin eines Antiquariates ihrer Liebe zu Büchern hin.

    Trude bezeichnet sich gegen Ende ihres Lebens als unausrottbare Wurzel. Zu Recht! Sie hat sich nie verbiegen lassen und sich stets ihren Eigensinn bewahrt.

    TRUDE eröffnet die Bernsteinsaga und ist im Buchhandel erhältlich.

    ISBN 978-3-931560-54-8
    Sheema Medien Verlag
    Hardcover, 480 Seiten
    20 € / 25 CHF

    Herzensgruß aus dem schönen Wien,
    Wer Trude liest, wird Trude FAN.

    Barbara Prinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.